Menülinks
News
Home
Aktuelles
Das Gänsebuch
Das Entenbuch
Gänsenachwuchs im Vogelsberg
Der Film
Langhalsige Darsteller
Gänsezucht inspiriert
Gänse und Hunde
Kanadagänse
Pflegeganter Quirin
Graue Erntehelfer
Gössel
Junggänse
Sachsenenten
Sachsenenten - Vom Ei zum Ausstellungstier
Die Zwergbläßgänse Ingo und Christa
Andenken
Big Foot
Bohn Gänse mit ihren neuen Besitzern
Naturbrut und Fränkische Landgänse
Stallbau
Geflügeltes Fotoshooting
Ausstellungserfolge
Geflügelausstellungen 2015
Vogelgrippe
Gästebuch
Impressum
Häufig gestellte Fragen: Bruteier, Gössel, Junggänse und Zuchtpaare
 

Der Film

"Die Gänsezüchterin"

Der kleine „Günni“ bei den Dreharbeiten zum Film "Die Gänsezüchterin" des hessischen Rundfunks.

Die Autorin Natalie Derbort und ihr Fernsehteam filmte bereits seinen Schlupf aus dem Ei und begleitete den Ganter bis zu seiner ersten Ausstellung auf der Junggeflügelschau in Hannover.

Der Film kann unter dem folgenden Link

http://www.hr-online.de/website/suche/home/mediaplayer.jsp?mkey=42950692&xtmc=gänsezüchterin&xtcr=2

angesehen werden.

 



"Günni" bei Dreharbeiten in unserer Küche.

Den Namen „Günni“ erhielt der kleine Ganter in Anspielung auf den Vornamen des Kameramanns Günter Milius.




Die Autorin Natalie Derbort mit dem kleinen "Günni".



"Günni" mit seinen jüngeren Geschwistern.

Dreharbeiten auf der Weide.

Neugierig nähern sich die Junggänse dem Kameramann.

Schnell hatten meine Gänse ihre anfängliche Zurückhaltung abgelegt und umlagerten das Fernsehteam vom hessischen Rundfunk.


 

"Günni" (zweiter von rechts) liebt es im Rampenlicht zu stehen.

   Der Kameramann hatte es meinen Gänsen angetan.
Er wurde von allen Seiten beknabbert.


 

Wer unsere Gänsekinder besucht sollte robuste Hosen tragen.



Auch die Jüngsten wurden gefilmt. Diese waren ebenso neugierig, wie meine größeren Gänse.



Streicheleinheiten nach einem erfolgreichen Drehtag.





Ein Traum wurde Wirklichkeit

Unser Günni ist tatsächlich ein bildschöner Ganter geworden. So haben wir beschlossen ihn auf der Junggeflügelschau 2009 in Hannover auszustellen.




 Kurz vor der Abfahrt nach Hannover wurde Günni noch einmal gewaschen.



Denn schließlich sollte unser Prachtkerl sauber und gestylt im Ausstellungskäfig stehen.



Nach dem Waschen gab es noch einige Schmuseeinheiten.

Dann wurde es für Günni ernst.
Er musste nun auf seine erste große Reise gehen.
Fünf Tage sollte er sich nun in Hannover von seiner besten Seite präsentieren und das Alles ohne seine vertrauten Züchter!
Doch Günni war tapfer, ein" GANSER KERL" eben. 



Enemenemiste, ab gehts in die Kiste.
Enemenemeck und nun fährt Günni weg.
Doch die Reise nach Hannover hat sich für uns und unser langhalsiges Team gelohnt. Wir wurden wieder Deutscher Meister.




Ganter "Günni" ist erwachsen geworden. Auf der Junggeflügelschau 2009 in Hannover, wurde er mit SG 95 bewertet.



Ganter "Günni" ist mir sehr ans Herz gewachsen. Er bleibt selbstverständlich in meiner Zucht.



Ein weiterer kurzer Beitrag über unsere Gänse wurde am 23.12.2011 in der Hessenschau gesendet.

http://www.hr-online.de/website/archiv/hessenschau/hessenschau.jsp?t=20111223

 


 



Es waren schon 119018 Besucher hier!
 
Info
Liebe Besucher,   für Gänsezüchter, vor allem aber für deren Tiere startete 2017 unter erschwerten Bedingungen, daher haben wir keine Junggänse nachgezogen. Näheres dazu konnten Sie dem Homepage Intro entnehmen. Altgänse geben wir keine ab. Sollten Sie Interesse an Jungtieren haben, hier die Telefonnummer eines Zuchtkollegen aus Franken. Tobias Hofmann Tel. 0175/ 8558702. Herr Hofmann züchtet mit grauen Pommerngänsen aus unseren Zuchtlinien und hat einige vitale Gänsekids nachgezogen.  Seine Tiere werden unter besten Bedingungen gehalten, sind menschenbezogen.   Vielen Dank für Ihr Interesse! Marion Bohn-Förder und Roland Bohn
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=